Skip to content

The EU, Environmental Law and Brexit: The Challenges Ahead

Markus Gehring, Freedom-Kai Phillips


Während der bevorstehende Brexit, also der Austritt des Vereinigten Königreiches aus der Europäischen Union, in den meisten anderen Rechtsgebieten eine große Herausforderung darstellt, wurden die Folgen des Brexit für das Umweltrecht zunächst optimistischer beurteilt – auch während der Anhörungen im House of Lords. Einige Umweltschützer haben öffentlich die Auffassung vertreten, dass das Vereinigte Königreich strengere Umweltschutzstandards erlassen könnte, die sich zudem durch eine größere Sachgerechtigkeit auszeichnen könnten, insbesondere in den Bereichen Landwirtschaft und Fischerei. Nachdem die jetzige Regierung nun aber eine „harte“ Version des Brexit angekündigt hat, mit dem Ergebnis, dass das Vereinigte Königreich durch nicht viel mehr als vielleicht einem Freihandelsabkommen mit dem Rest Europas verbunden sein wird, wird der Deregulierungsdruck für die Zeit nach dem Brexit deutlich ansteigen. Das lässt eine Absenkung der britischen Umweltstandards erwarten. Der nachstehende Beitrag versucht, die rechtlichen und politischen Erwägungen zu bewerten, die der Brexit unter Berücksichtigung internationaler Umweltverpflichtungen, insbesondere im Zusammenhang mit dem Klimawandel, notwendig macht. Wir halten es für wahrscheinlich, dass sich der Traum von einem grüneren Großbritannien „post-Brexit“ aufgrund des de-regulatorischen Drucks in Luft auflösen wird. Optimistischer vertreten wir die Ansicht, dass die auswärtige Dimension der EU-Umweltvorschriften, wie etwa die Anwendung Europäischer Produktregeln, in den meisten für den Warenhandel relevanten Bereichen das britische Umweltrecht auf absehbare Zeit bestimmen könnte, wenn das Vereinigte Königreich weiterhin mit der EU Handel zu treiben beabsichtigt.

Dr. Markus Gehring, J.S.D. (Yale), M.A. (Cantab), LL.M. (Yale), Dr iur (Hamburg), is an Expert in the Centre for European Legal Studies (CELS), Fellow and Director of Studies in Law at Hughes and a Fellow of the Lauterpacht Centre for International Law at the University of Cambridge. Dr. Gehring is also the Arthur Watts Senior Research Fellow at the British Institute for International and Comparative Law (BIICL), a Senior Fellow with the International Law Research Program (ILRP) at the Centre for International Governance Innovation (CIGI), and a Senior Fellow with the Centre of International Sustainable Development Law (CISDL). Additionally, Dr. Gehring is an affiliated Lecturer in the Department of Land Economy, a Founding Fellow of the Centre for Environment, Energy and Natural Resources Governance (C-EENRG) at the University of Cambridge.

Freedom-Kai Phillips, B.Sc. Honors (E. Michigan), M.A. (Seton Hall), LL.B. (Dalhousie), LL.M. (Ottawa), is a Research Associate with the International Law Research Program (ILRP) at the Centre for International Governance Innovation (CIGI), a Legal Research Fellow with the Centre for International Sustainable Development Law (CISDL), and the Manager of the CISDL International Secretariat.

Share


Lx-Number Search

A
|
(e.g. A | 000123 | 01)

Export Citation